The
Nuclear-Free Future
Award

in the Category


EDUCATION

is presented to

JANINE ALLIS-SMITH AND
MARTIN GRANT FORWOOD

UNITED KINGDOM

Basel, Switzerland
15 September 2017

Janine Allis-Smith and Martin Grant Forwood

Sellafield in Cumbria ist ein Synonym für das Entsetzliche. Kann man mit dem Entsetzen Scherz treiben? Unter Umständen: Ja! Vor zwölf Jahren servierte das Elternpaar Forwood/ Allis-Smith dem Botschafter Italiens in London eine „Pizza Cumbriana“ mit den aufgedruckten Hinweisen „radioactive“ und „Best before 26005“ – ein Hinweis auf Plutonium 239 und seine Halbwertzeit von 24 000 Jahren.

..

Vieles, was wir heute über die Wiederaufbereitungsanlage im Nordwesten Englands wissen (und, ginge es nach den Betreibern, nie wissen sollten) verdanken wir dem ZweiPersonen Team CORE. Hinter dem Akronym für Cumbrians Opposed to a Radioaktive Envirioment stehen Martin Forwood und Janine Allis-Smith. Seit Mitte der Achtziger – damals hieß Sellafield noch Windscale – deckt und klärt das Ehepaar auf. Ihr Sohn war damals, wie auffällig viele Kinder der Region, an Leukämie erkrankt.

..

Die Eltern enthüllten, dass die lokalen Strände und GezeitenTümpel – Lieblingsspielplätze! – kontaminiert waren. Und ihre Recherchen ergaben, „dass es nicht nur um Leukemie ging, sondern auch um andere Krebsarten. Es gab gehäuft Totgeburten und unerklärliche Todesfälle kleiner Kinder.“ Das Paar (ihr Sohn überlebte) begann seine unermüdliche Kampagne gegen die fortgesetzte Verletzung des sechsten Gebotes durch die Sellafield Authorities, die dafür gesorgt hatte, dass die Irische See das am meisten radioaktiv belastete Randmeer der Welt wurde.

..

Die Beiden wurden zu einer Instanz: Wenn Janine AllisSmith die Leiden ihres Sohnes schilderte und ihr Mann dazu die sprechenden Zahlen exakt analysierter Schlammproben (von verschiedenen Strandabschnitten) projizierte, war Politikern und Betreibern jedes Mal der Fluchtweg in die Unverbindlichkeit abgeschnitten. Martin und Janine haben unermüdlich Sellafields THORPAnlage (zur Aufarbeitung oxidischer Brennstoffe) bekämpft, die wahrscheinlich 2018 geschlossen werden wird. Derzeit findet man die Beiden in der ersten Reihe derer, die den Bau von drei neuen AKWs bei Moorside nahe Sellafield verhindern wollen.

..

Ihr Report „Die Moorside Bau- und Job-Projektionen – Hirngspinste ohne Substanz“ schuf das argumentative Fundament, von dem aus das gefährliche Projekt womöglich ausgehebelt werden kann. Martin und Janine haben der Britischen Nuklearindustrie – ohne Geldmittel einsetzen zu können, nur auf sich gestellt! – immer wieder das Heft aus der Hand genommen: das Heft mit all den Beschwichtigungen und An-der-Sache-vorbei-Erklärungen.

..

Wenn einmal das Buch „Der technologischer Wahnsinn und wie er aus der Welt verschwand“ geschrieben werden wird, dann wird es ein Kapitel CORE enthalten.